Magazin

HOW TO WEAR PASTEL: DER KÜHLE TYP

Pastelltöne sind die Frühlingsfarben schlechthin. Egal ob Mint, Apricot oder Rosé – dieser Trend ist für jederfrau geeignet und kann nicht nur als Accessoires, sondern auch im Allover-Look kombiniert werden. Da sich viele Frauen häufig unsicher sind, ob die Farben auch zu ihrem Teint passen, haben wir einen kleinen Guide mit Do’s und Don’ts zusammengestellt. Hier macht unsere Stylistin Justina eine Unterteilung in den kalten, warmen und rothaarigen Typen und erklärt, welche Nuancen am besten zu welchem Typen passen.

#KISURA #KISURAstyling #onlinestylist #personalstylist #fashion #outfit #trend #pastel #pastell #rose

DER KÜHLE TYP
Aber woher weiß ich vorab eigentlich, zu welchem Typ ich mich zählen kann? Hier sind die Merkmale des kühlen Typen:
Der kühle Typ zeichnet sich häufig durch einen blassen, rosig zarten Unterton in der Haut aus, meist kombiniert mit hell- bis aschblondem Haar und blaugrauen Augen.

#KISURA #KISURAstyling #onlinestylist #personalstylist #fashion #outfit #trend #pastel #pastell #rose #pink #mint

DO:
Durch das kühle Erscheinungsbild passen besonders klare Pastelltöne, die mit Weiß abgemischt sind, perfekt zu Blondinen. Durch die auch gerne kräftigeren Farben entsteht ein frischer Teint. Ideale Kombinationspartner sind Kleidungsstücke in grau, weiß oder Light Denim, die die Farbigen Teile optimal neutralisieren, aber trotzdem nicht die Frische nehmen.

DON’T:
Was für den warmen Typen ein Muss ist, ist für den kühlen Typen eher ein Don’t. Auch wenn Dirty Pastells diesen Frühling total angesagt sind, sollte der kühle Typ auf diese Nuancen verzichten - hier wirkt man schnell blass. Das Gleiche gilt für Gelb- und Orangetöne.

Für mehr Tipps & Tricks schau Dir das Video an!

160412-Pastell-Magazin-5

Autor: Julia

< zurück zur Übersicht