Kisura Lena

Schön, dass Du da bist. Ich bin Lena und schreibe hier ab sofort über Mode, Lifestyle und Well-Being – sprich alles was uns Frauen im Alltag interessiert und bewegt. Starten wir direkt hinein in das triste graue Winterwetter, das uns aktuell begleitet und die Frage, wie man sich um sich selbst kümmert, um sein Wohlbefinden zu erhöhen…

Moodboard erstellen

Fühl Dich wohl in Deiner Haut

Das Wetter grau, die Straße nass und dann fegt einem noch ein ordentlicher Wind um die Nase. Solche Tage schreien danach, sich am Abend oder in der Freizeit um sich selbst zu kümmern! Bei mir kommt regelmäßig die Aromatherapie zum Einsatz, die ich nicht missen will. Wenn es mich fröstelt, befülle ich meine Aromalampe mit einem beruhigenden Duft, wie Orange oder Patchouli, der mich sofort durchatmen lässt. Danach geht es in die Badewanne mit Lavendelöl, das so schön entspannt und herrlich duftet. Mit Kerzen und einer soften Playlist schaffst Du Dir eine schöne Spa-Atmosphäre. Wer keine Badewanne hat, kann sich einen Diffuser anschaffen oder Duftstäbchen verwenden. Der Kopf wird frei und man kann wieder durchatmen.

Kerze braun
Raeucherstaebchen
Badewanne

Nach dem Bad:

Ein schönes Körperöl oder eine Körperbutter geben Deiner Haut in der kalten Jahreszeit die nötige Pflege. Zieh Dir Deine Lieblings Loungewear an und ein paar warme Wollsocken. Mein Stylingtipp: probier mal einen Ton-in-Ton Look aus, z.B. in Beige oder zartem Rosé. Der einheitliche Look sorgt für Harmonie und Ausgeglichenheit. Und gönn Dir eine hochwertige Handcreme! Sie sollte im Winter reichhaltig sein und schnell einziehen. Ich verschenke an meine Freundinnen gerne  Produkte von besonderen Marken, die nicht aus der Drogerie sind, die man sich selbst aber aufgrund des hohen Preises eher selten kauft. Kommt immer gut an. Ab und zu sollte man auch sich selbst beschenken.

Handcreme

Mein Tipp für die Schönheit von innen:

Wußtest Du, dass Zitronensaft das Immunsystem stärkt und antibakteriell wirkt? Das ist gerade zu Corona-Zeiten nicht ganz unwichtig. Ich trinke seit einigen Monaten jeden Morgen ein Wasserglas mit frisch gepresstem Zitronensaft. Wer es lieber warm mag, wählt die Tee-Variante und verfeinert ihn mit Ingwer und Zitronenscheiben. Wirkt wahre Wunder und ist so einfach! Ein Tipp für die Kleinen: Wenn Dein Kind Hausaufgaben machen muß, verwende als Duftöl Zitrone oder Zitronenmelisse, das erhöht die Konzentration.

Lass es Dir gut gehen & bis bald,

Deine Lena