KISURA Magazin - Leggings Guide

Leggings sind doch einfach großartig, oder? Selten gingen Comfort und Style so Hand in Hand wie bei der Leggings. Und dieses Jahr kommt sie mit einem großen Knall zurück! Denn Leggings werden längst nicht mehr nur für den schnellen Gang zum Supermarkt getragen. Nein, sie nehmen jetzt ihren angestammten Platz in unserer Alltagsgarderobe ein. Ob Office, zum Ausgehen oder im Sommer als Radler als modische Alternative zum Rock, die Leggings ist gekommen, um zu bleiben.

Aber wie trägt man denn nun Leggings so, dass sie nicht nach ‚Schnell übergeworfen‘ aussehen, sondern im Gegenteil, ein Outfit bilden, welches Blicke auf sich zieht? Unser Leggings-Guide gibt Dir eine Übersicht über das Wie, Wo und Womit des Leggings-ABCs.

KISURA Magazin - Leggings Guide

Leggings im Alltag

Fangen wir zuerst mit etwas Leichtem an: Leggings lassen sich super in den Alltag integrieren. Sie machen jede Aktion von Shopping-Eskapaden bis hin zum Sprint hinter den Kleinen alles mit, da man beim Komfort keine Kompromisse eingehen muss. Damit der Look nicht zu sehr nach Lounging aussieht, solltest Du darauf achten, dass das Oberteil ein wenig mehr Struktur ins Outfit bringt. Materialien wie Leinen und Strick oder Tops mit einem besonderen Schnitt kontrastieren mit der gemütlichen Leggings und bringen so Leben ins Outfit. Auch wenn Oberteile aus Jersey oder Sweatstoffen unfassbar lässig sind, solltest Du auf sie verzichten, wenn Du einen „aufgeräumteren“ Eindruck hinterlassen möchtest. Längere Oberteile vermeiden zudem unschöne Unterwäschenblitzer, da gerade Jersey-Leggings häufig am Po durchsichtiger werden.

KISURA Magazin - Leggings-Guide

Leggings beim Ausgehen

Es ist Freitag Abend und Du willst raus? Leggings sind auch beim Ausgehen die beste Wahl. Mit ihr als Partner in Crime können die Nächte ganz schön lang werden, da nichts zwickt oder zwackt. Für besonders stylishe Auftritte entscheide Dich doch für eine gemusterte oder glänzende Leggings. Feste Materialien zaubern derweil schöne Kurven und rutschen auch beim schwungvollsten Boogie nicht runter. In Kombination mit einem leichten Jäckchen kannst Du hier auch schon mal ein kürzeres Oberteil wählen, das sieht besonders aufregend aus.

KISURA Magazin - Leggings-Guide

Leggings im Büro

Die Königsdisziplin: Leggings im Büro haben einen klaren Vorteil, auch nach stundenlangem Rumsitzen, kneift es nicht am Bauch. Für die meisten von uns bedeutet Büro aber auch einen etwas gehobenen Kleidungs-Standard. Damit man hier jetzt also nicht unangenehm auffällt, ist die Wahl des Leggings-Materials ausschlaggebend. Es gibt schöne Leggings mit strukturiertem Gewebe oder Leggings aus (Kunst-) Leder, die edel die Formen der Beine umspielen. Um die Lässigkeit der Leggings noch zusätzlich auszugleichen, greifst Du am besten zu einem Blazer und Pumps oder eleganten Loafern. Wenn es etwas kälter ist, passen Lederstiefeletten auch sehr gut dazu.

KISURA Magazin - Leggings Guide

Die Materialien

Mittlerweile hast Du bestimmt rauslesen können, das Material der Leggings ist das A und O bei der Wahl des Outfits. Sportlichere Leggings haben häufig einen hohen Elastan Anteil, damit beim Workout nichts verrutscht. Dies hat häufig den Vorteil, dass die Leggings dadurch ein wenig wie Formwäsche wirkt und sehr blickdicht ist. Wenn Du also nicht der größte Fan von Po-bedeckenden Oberteilen bist, liegst Du mit stark elastischen Materialien richtig. Hierbei musst Du nur darauf achten, dass das Material vielleicht nicht hochwertig genug für das Büro aussehen könnte.

KISURA Magazin - Leggings Guide

Wenn es ein wenig edler wirken soll, greifst Du am besten auf Samt- oder Lederleggings zurück. Diese sehen auch zu High Heels sehr gut aus.

Der Klassiker sind natürlich Leggings aus Jersey. das Material schmiegt sich weich am Körper an und man vergisst schon beinahe, dass man etwas trägt. Da Jersey aber auch leicht ausleiert, kann der Stoff nach einer Weile ausbeulen.

Wie so oft bei Mode, liegt das Geheimnis in der Kombination der einzelnen Teile. Vermeintlich gemütlichere oder sportive Materialien werden am besten mit hochwertigen Stoffen aufgewertet und komplettieren den Look.

Noch ein zusätzlicher Tipp: Wenn Du Deinen Leggings-Saum nicht unter Stiefeletten verstecken möchtest, achte unbedingt darauf, dass die Leggings maximal bis zum Knöchel reicht. Unschöne Falten oder gar Umschläge werten den Look wieder ab.